High-key Fotoshooting mit Michaela. Und noch mehr Licht, bitte!

High-key, schon wieder. Ja, es macht einfach Spaß, und gefallen tun mir die Fotos auch immer wieder, egal in welcher Richtung ich da gehe. Viele meinen ja das bei der High-key Fotografie eher keine harten Kontraste zu sehen sein sollten. Aber wie so oft, es ist eben alles Geschmackssache. Du wirst kein Handbuch finden in dem steht wie ein ´tolles´ High-key-Foto auszusehen hat. Gut so, denn Regeln: keine vorhanden. Ab einem gewissen Stadium ist es nicht mehr so wichtig, ob nun das eigene Foto in irgendeine andere Schublade passt, oder eben nicht. Das hemmt nur unnötig die eigene Kreativität. Wenn du anderen fotografisch nicht gefallen musst, lebst du glücklicher. Versprochen. Nebenbei auch noch ein unbezahlbares Privileg eines jeden Amateur- und Hobbyfotografen.

Für mich gilt immer nur das ich bei solchen Fotos eine gute Formenmodellierung hin bekomme. Ich hab nur irgendwie das Gefühl, das es mir diesmal nicht ganz so gut gelungen ist. Sei es drum: Mir gefallen die Fotos wieder mal gut. Dem Model auch, was mir auch immer sehr wichtig ist.

Here we go …

Die Zeit für neues ist gekommen. Neben High-key gibt es ja auch noch Low-key. Stay tuned …

Schreibe einen Kommentar