Fotoshooting mit Felicitas. Nicht schon wieder so viel Licht!

High-key, bumm zack klack, als gäbe es kein Morgen mehr. Manche sind mittlerweile der Meinung, das diese Art der Fotos meine fotografische Handschrift wäre. Könnte sein, ja. Aber ehrlich: Ich mach mir darüber gar keine Gedanken. Warum auch? Ich mach einfach, meistens aus dem Bauch heraus. Manchmal ziemlich konkret gerichtet, manchmal alles andere als das. Als ich Felicitas sah, schoss mir sofort ein sanft weiches und feines Porträt durch den Kopf. Das Ganze mit wenig Farbe, oder gar keiner. Das ist daraus geworden. Manchmal ist das Foto schon lange fertig, bevor ich eine Kamera auch nur im Ansatz in die Hand genommen habe …

Mein Dank geht das smarte und wirklich tolle Model Felicitas. Mir gefallen die Fotos ausgesprochen gut. Die beiden Close-ups (Bild Nr. 6+9), zeitlos, wie ich finde. Ob ich mir diese wohl noch in 20 Jahren ansehen werde? Ich bin gespannt … Denk mal an mich, wenn du dich demnächst vor lauter gut bezahlten Jobs nicht mehr retten kannst. Spaß am Rande … ;) Viel Erfolg wünsche ich dir!

2 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar